Entspannung

Entspannung ist ein sehr wichtiges Element unseres allgemeinen Wohlbefindens und trägt wesentlich zu einer guten Balance zwischen Belastung und Erholung bei. Auch in meiner therapeutischen Arbeit sehe ich einen sehr großen Nutzen im erlernen individueller Entspannungstechniken. Meiner Erfahrung nach, machen Entspannungsübungen die meisten Interventionen um einiges effizienter. Denn ein Klienten, der in einer sehr starken Emotion, z.B. Angst „gefangen“ ist, ist in der Regel nicht mehr in der Lage, rational zu denken und somit konstruktiv mitzuarbeiten. Jede Entspannungsmethode werde ich genau mit Ihnen besprechen und dann gemeinsam mit Ihnen entscheiden, ob dieses Verfahren für Sie geeignet ist und in unserer Arbeit Anwendung findet. Viele Techniken können Sie relativ schnell selber erlernen und somit auch im Alltag, in kritischen Situationen anwenden.

Viele Entspannungstechniken, wie zum Beispiel spezielle Atemübungen, sind oft eine schneller Weg zur Selbsthilfe. Sie können dazu beitragen, Emotionen, wie z.B. starke Angst und die daraus resultierenden vegetativen Begleiterscheinungen wie Zittern und beschleunigter Herzschlag wieder zu regulieren.

Viele Klienten berichten, dass sie sehr erleichtert sind so ein individuelles „Werkzeug“ an der Hand zu haben welches sie in schwierigen Situation eigenverantwortlich anwenden können. Sie fühlen sich dadurch weniger hilflos und erleben das gute Gefühl der Selbstwirksamkeit.